hwnews

Gute Nachrichten für den Hunde-Urlaub in Dänemark

Auch wenn Dänemark grundsätzlich als hundefreundliches Land gilt, stand dieses Land in den letzten Jahren immer wieder in den Schlagzeiten. Es wurde ein Gesetz erlassen, welches Grundstücksbesitzern erlaubte, ohne Konsequenz auf Hunde schießen zu dürfen, welche auf dem eigenen Grundstück flanieren. Ebenso konnte die Polizei schon bei kleinem Verdacht, es könne sich um einen gefährlichen Hund handeln, diesen einschzuschläfern.

Dies schreckte viele Urlauber ab und rief unzählige Proteste von Tierschützern auf den Plan – zu Recht!

Seit Mitte letzten Jahres wurde dieses Gesetz jedoch gekippt und Hundebesitzer können aufatmen.

TASSO e. V. hat alle Änderungen für euch zusammengefasst.

 

Erfahrt mehr —-> hier <—-

 

Wie ist eure Meinung dazu? Schreibt es in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *